BayTM richtet erstes Event für Incoming-Unternehmen
aus ganz Deutschland aus

Die BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH (BayTM) richtete am vergangenen Dienstag (12. Mai 2020) in enger Abstimmung mit dem Bundesverband der Deutschen Incoming-Unternehmen (BVDIU), in dem die BayTM seit 2019 Fördermitglied ist, den ersten deutschlandweiten Produktkenntnisworkshop für Incoming-Unternehmen aus. Insgesamt 19 Incomer und 21 Partner aus verschiedenen Bereichen des bayerischen Tourismus nahmen an der Veranstaltung, die die Landesmarketingorganisation kurzerhand aufgrund der Corona-Pandemie in den digitalen Raum verlegte, teil. Ziel war die Inspiration und Information der Incoming-Unternehmen zur Angebotsvielfalt des Reiselandes Bayern sowie die Vernetzung der Teilnehmer untereinander.

„Wir sind stolz, dass wir trotz der aktuellen Umstände unseren geplanten ersten deutschlandweiten Produktkenntnisworkshop durchführen konnten. Dass dieser dann auch noch digital stattfand, war die zweite Premiere für die BayTM. Deshalb freuen wir uns umso mehr über das durchweg positive Feedback der Teilnehmer“, zeigt sich Claudia Mitchell, Leitung Marktmanagement Ausland, zufrieden. „Die Vernetzung ist für uns ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt für den Erfolg des Tourismus in Bayern. Wir sehen es daher als unsere Aufgabe an, den bayerischen Partnern Plattformen zu bieten, auf denen sie sich austauschen und ihre Produkte präsentieren können, und die dafür passende Zielgruppe zu identifizieren“, so Mitchell weiter. Incoming-Unternehmen sind wichtige Multiplikatoren für das touristische Angebot Bayerns im In- und Ausland. Sie koordinieren Reise- und Touristikdienstleistungen für Reiseveranstalter, Reisebüros oder Tagungs- und Eventplaner und sind laut einer Studie des BVDIU an rund 20 Prozent des Umsatzes im deutschen Tourismus beteiligt und „bewegen“ rund 16 Prozent aller internationalen Gäste.

Auf dem Programm der teilnehmenden Incomer stand daher ein Vortrag zur Aufgabe und Arbeit der BayTM sowie die Vorstellung der Content Marketing-Strategie und Bayern-Botschafter mit ihren Angeboten für die Reiseindustrie. Parallel erhielten die bayerischen Partner in einem separaten Webinar Tipps und Tricks für die Zusammenarbeit mit Incoming-Unternehmen von Sebastian Worel, Geschäftsführer des BVDIU, sowie im Rahmen eines Praxisbeispiels von Elisabeth Bernroithner, Geschäftsführerin Eurotours Deutschland. Anschließend trafen sich die Teilnehmer virtuell zu vorab terminierten Gesprächen und lauschten am Mittag gemeinsam der Keynote von Sebastian Worel, in der er zur aktuellen und prognostizierten Lage und Bedeutung der Incoming-Branche sprach. „Die Veranstaltung war für uns ein voller Erfolg und wir sind überzeugt, dass wir mit unseren Inhalten die teilnehmenden Incoming-Unternehmen inspiriert haben, ihr Produktportfolio in Bayern zu vergrößern“, so Mitchell abschließend. Diese Ansicht teilt auch Sebastian Worel. Er sieht das Format als Benchmark für weitere Destinationen in Deutschland.

Teilnehmer-Stimmen zum Workshop

“Es war sehr informativ und das Format unter den aktuellen Umständen war perfekt und hat super funktioniert. Sie haben da alle eine super Leistung erbracht.  Ich bedanke mich auch dafür, dass Sie den Vortrag des BVDIU von Herrn Worel  ins Programm inkludiert haben. Ich finde es ist sehr wichtig, dass Partner und Incomer näherkommen und manchmal ist es nicht so deutlich, was wir als DMC´s in die Branche einbringen.”

Ángeles Santos, cultour incoming

“Der erste digitale Incoming-Workshop der Bayern Tourismus Marketing GmbH hat mich begeistert: neben einer Reihe wertvoller Kontakte zu verschiedenen Incoming-Agenturen hat mich die professionelle Vorbereitung und Durchführung des neuen Veranstaltungsformats rundum überzeugt.”

Jürgen Ludwig, Congress Tourismus Würzburg

“Die Teilnahme am ersten digitalen Incoming-Workshop von Bayern Tourismus war ein kleines Experiment für uns, das aber aus Sicht der Bayerischen Schlösserverwaltung hervorragend gelungen ist, herzlichen Dank dafür! Die Technik funktionierte problemlos und die Programmpunkte (Willkommens-Webinar, Auswahl der Unternehmen, Keynote, Debriefing) empfanden wir sehr angemessen. Vor allem die Gespräche mit den Incoming-Teilnehmern verliefen äußerst effizient, so dass wir viele wertvolle Kontakte knüpfen und vertiefen konnten.”

Claudia Albrecht, Bayerische Schlösserverwaltung

“Ich war im Vorfeld sehr gespannt, wie dieser erste Online Incoming Workshop ablaufen wird. Aus meiner Sicht war er seitens Bayern Tourismus wirklich sehr gut vorbereitet und organisiert. Alle Gesprächsteilnehmer waren sehr diszipliniert. Die Gespräche waren kurz, präzise und sehr konstruktiv. Trotz der Kürze der Zeit habe ich einige sehr gute und wertvolle Kontakte knüpfen können. Ich bin sehr froh, an dieser Veranstaltung teilgenommen zu haben.”

Stephan Moder, Tourismusverband Ostbayern

“Der digitale Incomer-Workshop, den die BAyTM am 12. Mai 2020 veranstaltet hat, war aus Sicht unserer Mitglieder ein Riesenerfolg. Wir haben enorm viel positives Feedback bekommen, die Learnings waren super – es war gut angelegte Zeit und ein richtig produktiver Tag, so der Grundtenor der Incomer, die dabei waren. Der BVDIU sieht dieses Format im Ergebnis sogar als Initialzündung und “best practice case”, das hoffentlich viele weitere LMO’s und DMO’s aufgreifen und ebenso erfolgreich umsetzen werden. Noch lieber wären wir natürlich, wie ursprünglich geplant, Ende April in Regensburg “live” mit den bayerischen Partnern zusammengetroffen. Der Digitalworkshop jedoch hat es trotzdem geschafft, die Begeisterung für die Destiantion Bayern bei den Incomern wieder neu zu entfachen, auf anderem Wege zwar, gleichwohl sehr effizient und perfekt organisert. Ein herzliches Dankeschön an das engagierte und innovativ denkende Team der BayTM!”

Sebastian Worel, Geschäftsführer Bundesverband der deutschen Incoming-Unternehmen