Datenschutz

Das sollten Sie wissen

Wir messen dem Schutz Ihrer Daten hohe Bedeutung bei und beachten die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. Hier finden Sie ausführliche Informationen wie wir mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen.

Paare tanzen um die Tanzlinde
Lindenkirchweih © erlebe.bayern – Peter von Felbert

A. Verantwortliche

Verantwortlich für die Verarbeitung von Daten auf dieser Webseite ist die Bayern Tourismus Marketing GmbH, vertreten durch Ihre Geschäftsführerin Barbara Radomski.

Bayern Tourismus Marketing GmbH
Arabellastraße 17
81925 München
Telefon: +49 (0) 89 212397-0
Telefax: +49 (0) 89 212397-99
E-Mail: tourismus@bayern.info

Als Datenschutzbeauftragten haben wir bestellt:

c/o activeMind AG
Potsdamer Str. 3
80802 München
+49 89 919294-900
datenschutz@bayern.info

B. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht, Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, ebenso ggf. auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung dieser Daten. Ebenfalls können Sie ggf. von Ihrem Widerspruchsrechts Gebrauch machen oder Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit wahrnehmen. Sie haben das Recht, eine von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG). Eine Liste der Aufsichtsbehörden (für den nichtöffentlichen Bereich) mit Anschrift finden Sie unter: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

Widerspruchsrecht:

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

C. Hinweise zu einzelnen Verarbeitungen

Um eine faire und transparente Verarbeitung zu gewährleisten weisen wir zusätzlich auf Folgendes hin:

1. Serverlogfiles

Wenn Sie auf unsere Website zugreifen werden automatisch Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen (Server-Logfiles) beinhalten etwa die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet-Service-Providers, Ihre IP-Adresse und ähnliches.

Sie werden insbesondere zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Sicherstellung eines problemlosen Verbindungsaufbaus
    der Website,
  • Sicherstellung einer reibungslosen Nutzung unserer
    Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Wir behalten uns außerdem vor, die Server-Logfiles nachträglich zu überprüfen, sollten konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen.

Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unseres berechtigten Interesses an der Verbesserung der Stabilität und Funktionalität unserer Website.

Die Daten werden gelöscht, sobald diese für den Zweck der Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist für die Daten, die der Bereitstellung der Website dienen, grundsätzlich der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Die Bereitstellung der vorgenannten personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Ohne die IP-Adresse und die Cookie-Kennung ist jedoch der Dienst und die Funktionsfähigkeit unserer Website nicht gewährleistet. Zudem können einzelne Dienste und Services nicht verfügbar oder eingeschränkt sein.

2. Newsletterversand

Ihre Daten werden ausschließlich dazu verwendet, Ihnen den abonnierten Newsletter per E-Mail zuzustellen und, soweit Sie hierin zusätzlich eingewilligt haben, auszuwerten, wie Sie den Newsletter und ggf. darin verlinkte Inhalte nutzen.

Die Angabe Ihres Namens erfolgt, um Sie im Newsletter persönlich ansprechen zu können und ggf. zu identifizieren, falls Sie von Ihren Rechten als Betroffener Gebrauch machen wollen.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen ist jeweils Ihre Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe a) DSGVO.

Wir setzen für den Versand und ggf. erfolgende Auswertungen einen Dienstleister ein, der als unser Auftragsverarbeiter tätig wird.

Wir verarbeiten in diesem Zusammenhang keine Daten in Drittländern.

Daten werden in diesem Zusammenhang nur verarbeitet, solange die entsprechende Einwilligung vorliegt. Danach werden sie gelöscht. Sie können die Einwilligung widerrufen, indem Sie den entsprechenden Link am Ende eines jeden Newsletters einmalig anklicken. Weitere Informationen hierzu finden Sie bei den Betroffenenrechten.

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt freiwillig, allein auf Basis Ihrer Einwilligung. Ohne bestehende Einwilligung können wir Ihnen unseren Newsletter leider nicht zusenden.

3. Kontaktformular, Beteiligungsmaßnahmen, Bestellungen und Veranstaltungsregistrierungen

Ihre Daten werden ausschließlich dazu verwendet, Ihre Anfragen zuzuordnen und zu bearbeiten. Die Angabe Ihres Namens erfolgt, um Sie in der Antwort persönlich ansprechen zu können und ggf. zu identifizieren, falls Sie von Ihren Rechten als Betroffener Gebrauch machen wollen.

Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt auf der Grundlage eines berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO).

Durch Bereitstellung des Kontaktformulars möchten wir Ihnen eine unkomplizierte Kontaktaufnahme ermöglichen. Ihre gemachten Angaben werden zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert.

Sofern Sie mit uns Kontakt aufnehmen, um ein Angebot zu erfragen, erfolgt die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 lit b DSGVO).

Wir verarbeiten in diesem Zusammenhang keine Daten in Drittländern.

Daten werden spätestens 6 Monate nach Bearbeitung der Anfrage gelöscht. Sofern es zu einem Vertragsverhältnis kommt, unterliegen wir den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen und löschen Ihre Daten nach sechs bzw. zehn Jahren.

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt freiwillig. Ohne die Verarbeitung Ihrer Daten können wir Ihre Anfrage leider nicht bearbeiten.

4. Webanalyse und Statistik

Um die Nutzung unserer Website zu verstehen und zu verbessern, nutzen wir das Webanalyse Werkzeug Plausible Analytics von Plausible Insights OÜ (Estland/EU). Plausible setzt keine Cookies, speichert keine Informationen im Browser, und erhebt generell keinerlei personenbezogene Daten. Details finden Sie in der Datenschutzerklärung von Plausible Analytics: https://plausible.io/data-policy