Wie wir wieder Lust
auf Reisen nach Bayern machten

Kampagne

Mit „So klingt Bayern – erwecke die Sinne“ untertstützen wir 2021 den Re-Start der bayerischen Tourismusbranche. Mit einem Song, der die natürlichen Sounds des Freistaats einfängt und sich der typischen Klänge von Blasmusik und Alphorn bedient. Und einem eigenen Tanz.

Mehr als

4

Millionen Impressions erreichte die Kampagne auf Instagram und Facebook

Rund

1

Video Views gab es auf Instagram und Facebook

Genau

12461

Aufrufe erhielte der Clip bis jetzt auf YouTube

Tanzmeisterin Katharina Mayer mit ihrer Tanzgruppe auf einer Dachterrasse in München

Problemstellung

Mit Beginn der Pandemie im März 2020 wurde das Reisen in Bayern durch die Sperrung der Grenzübergänge, Ausgangssperren und Verbote von touristischen Übernachtungen stark eingeschränkt. Durch kurzfristige Lockerungen der Corona-Maßnahmen Ende Mai 2020 stand die Tourismusbranche vor der Herausforderung nun wieder Gäste in ihre Destinationen und Hotels zu locken und dabei ein sicheres Gefühl für Reisen zu vermitteln. Trotz umfangreicher ausgearbeiteter Hygienekonzepte in Hotels, Gaststätten und an öffentlichen Plätzen in Bayern, musste der Bevölkerung erst wieder Lust auf das Reisen gemacht werden. Bayern sollte mit einer lebensfrohen und emotionalen Kampagne hierbei die Chance ergreifen, als tourismusstärkstes Bundesland durch den Re-Start möglichst viele Gäste anzuziehen, um die Verluste der Ausfallmonate bestmöglich auszugleichen.

Unsere Lösung

Eine Marketingkampagne rund um ein Musikvideo, die den deutschen Inlandstourismus anspricht, sollte gestartet werden. Die Idee ein Musikvideo als Herzstück zu verwenden, ist darin begründet, dass hierbei die meisten Sinne angesprochen werden können. In die Musik sollten Sounds of Bayern eingearbeitet werden, visuell unterstützt von Aufnahmen aus ganz Bayern und den Bayern-Botschaftern, die das bayerische Lebensgefühl vermitteln. Die dargestellte Tanzabfolge soll die bayerische Lebensfreude vermitteln und zum Mitmachen anregen. Hierbei werden alle Regionen und Urlaubsthemen angesprochen.

Die Umsetzung

Die Bayern-Botschafter Loisach Marci komponierten das Bayernlied, welches sich aus den Klängen aller Urlaubsthemen aus dem ganzen Freistaat zusammensetzt. Der Chorus sorgt für einen Ohrwurm-Charakter und der Song erfüllt sein Ziel mitreißend, imposant, lebensfroh zu sein und Lust auf Bayern zu machen.

Tanzmeisterin Katharina Mayer mit ihrer Tanzgruppe
Videodreh zu "So klingt Bayern" über den Dächern Münchens

Für die visuelle Komponente wurden unter anderem ein Winzer, eine Donaufischerin und ein Maskenschnitzer gefilmt und die Töne mit in die Musik eingebaut. In weiteren Sequenzen wird der eigens von Tanzmeisterin Katharina Mayer entwickelte Tanz zum Song gezeigt. Die Tanzart des Line Dances‘ vermittelt hierbei ein sicheres Reisegefühl in Bayern, da dabei der Mindestabstand eingehalten wird. Über die Social-Media-Kanäle wurde die Community angeregt, sich selbst beim Tanzen zu filmen und dies zu teilen. Ebenfalls wurde ein Erklärvideo zum Tanz gedreht, welches auf Youtube hochgeladen wurde und auf der eigens angelegten Website https://soklingt.bayern/ zu finden ist. Hier findet man alle Informationen rund um den Tanz, die Tanzanleitung, das Musikvideo, die zugehörigen Social-Media-Kanäle, sowohl Urlaubsinspiration und Partner-Advertorials mit dem Aufhänger „Bayern mit allen Sinnen erleben“.

Um noch mehr Leute zum Mitmachen anzuregen und das Lied publik zu machen, wurde eine Guerilla-Aktion im Münchner Olympiapark ins Leben gerufen. Auf der Dance Revolution (Tanzmatte) konnten Passanten den Sound of Bayern nachtanzen, der höchste Score wurde mit einem Preis belohnt. Hierfür gab es auch Radio-Kooperationen und PR vor Ort.

Die bayerische Dance Revolution war auch Teil der EXPO 2022 in Dubai. Die Besucher konnten auch hier zum „Weiß Blau“ Song tanzen.