Marktplatz in Coburg beleuchtet bei Nacht
Marktplatz in Coburg beleuchtet bei Nacht © Walter Schiesswohl
h
Helena Götze
Bereichsleitung Netzwerk- und Partnermanagement
Netzwerken

Zu Gast bei „Frankens jungen Touristiker*innen“

Anfang Februar durfte ich das zweite Treffen des Netzwerks „Frankens junge Touristiker“ in Coburg begleiten und die Arbeit der BayTM vorstellen.

03.03.2020
Helena Götze
Lesezeit ~3 Minuten

Das Thema „Netzwerke“ steht bei der BayTM ja schon länger im Fokus und spielt gerade in der Tourismusbranche eine wichtige Rolle. Umso mehr habe ich mich Anfang des Jahres gefreut, als ich einen Anruf von den Organisatoren des Netzwerks „Frankens junge Touristiker“ bekam, die gefragt haben, ob ich bei deren zweitem Treffen die Arbeit der BayTM vorstellen könne. Meine Zusage stand natürlich außer Frage! Aus meiner Sicht bieten solche oder ähnliche Vernetzungs-Plattformen auf (über-)regionaler Ebene große Chancen für den bayerischen Tourismus. Denn nur durch einen stetigen Erfahrungs- und Wissensaustausch sowie persönliche Gespräche mit Kolleg*innen anderer Destinationen sind gemeinsame Erfolge möglich.

Diesen Ansatz verfolgen wir auch mit der Veranstaltungsreihe „TOURISMUS NETZWERK BAYERN“, die 2019 ihre Premiere hatte, und zu der wir alle Touristiker*innen einladen, die sich über die Arbeit der BayTM sowie touristisch relevante Themen informieren und im gleichen Zug einige Kolleg*innen kennenlernen möchten. Wer dazu Fragen hat, kann sich gerne bei unter tourismus.bayern oder direkt bei mir informieren.

Gruppenbild von Frankens jungen Touristiker*innen
Gruppenbild von Frankens jungen Touristiker*innen © Oliver Hack

Aber nun zurück nach Franken. Das Netzwerk „Frankens junge Touristiker“ wurde 2019 ins Leben gerufen, nachdem sich einige junge, fränkische Nachwuchs-Touristiker*innen auf dem Bayern-Abend im Rahmen der ITB in Berlin kennengelernt hatten. Auf der gemeinsamen Zugrückfahrt am nächsten Tag kam die Idee auf, ein Format zu schaffen, bei dem man sich unter „Gleichaltrigen“ auf Arbeitsebene ungezwungen austauschen und neue Ideen entwickeln kann. Gesagt, getan: Im Mai 2019 organisierten Sophia Papadopoulos vom TV Romantisches Franken und Nina Maurer vom Touristikservice Wassertrüdingen das erste Netzwerktreffen in Ansbach.

Beim zweiten Treffen in Coburg kamen bereits 25 Touristiker*innen zusammen, die neben der Arbeit der BayTM auch noch einem Fachvortrag von Horst Graf, Geschäftsführer Coburg Marketing, lauschten. Zusätzlich wurden Themen wie Digitalisierung/Open Data, die Nutzung von CRM-Systemen, Nachhaltigkeit und der Einsatz von Bewegtbildmaterial bzw. Vlogs diskutiert. Neben einem gemeinsamen Mittagessen im Kongresshaus Rosengarten, gab es im Anschluss an den „formellen“ Teil die Möglichkeit, Coburg bei einer organisierten Stadtführung kennenzulernen.

Ich habe das Netzwerk der jungen fränkischen Touristiker*innen als eine tolle Möglichkeit erlebt, motivierte Kolleg*innen zu treffen, die gemeinsam den Tourismus voranbringen wollen. Wer sich also gerne diesem Netzwerk anschließen möchte, sollte zwischen Mitte 20 und 35 Jahre alt sein und für eine touristische Organisation in Franken arbeiten. Weitere Informationen gibt es direkt bei Sophia, Nina oder dem Tourismusverband Franken.

Ich bedanke mich an dieser Stelle, dass ich den wirklich informativen Tag begleiten durfte und so viele neue, spannende Kontakte knüpfen konnte. Gerne bin ich beim nächsten Treffen in 2020 wieder dabei, denn es ist toll zu sehen, was in den einzelnen Regionen und Städten passiert und wie der Tourismus jeweils weiterentwickelt wird.

In 2021 bin ich dann leider zu alt…?