Neuer Webauftritt und neues Logo für das Reiseland Bayern

Pressemeldung

München (BayTM, 28. Juli 2021). Die BayTM hat ihre B2C-Website komplett relauncht. Die neue, appellative URL erlebe.bayern verrät den User*innen, was sie erwarten dürfen: ein inspiratives, erlebnisorientiertes und emotionalisierendes Reisemagazin über Bayern. Kompromisslos userzentriert, „mobile first“ konzipiert, barrierefrei sowie in modernem Magazin-Design. Das neue Brand-Logo rundet den Auftritt ab und besticht durch mehr Funktionalität und Emotionalität.

Schmuckdesigner Florian Blickenberger sitzt auf einem See
Bayern-Botschafter und Schmuckdesigner Florian Blickenberger © erlebe.bayern – Peter von Felbert

„Resonanz ist der große Trend im Tourismus unserer Zeit. Es geht um Begegnungen, authentische Erlebnisse und Eindrücke, die nachwirken. Unser neuer Webauftritt zeigt sich daher als echtes Reisemagazin, bei dem das bayerische Lebensgefühl und die Begegnungen mit den Menschen vor Ort im Vordergrund stehen.“

Barbara Radomski
BayTM-Geschäftsführerin
Logo Bayern
Brand-Logo Bayern

Das Team um Redaktionsleiter Peter Pfänder setzt dabei konsequent auf Editorial Marketing: „Mit 75 Prozent neuen Inhalten, großen Reportagen, frisch-frechem Storytelling und ergänzenden Bucketlists macht die Website Lust auf Urlaub in Bayern.“ Überraschende, einzigartige Geschichten und Erlebnisse von und mit Menschen aus Bayern stehen im Fokus der neuen Seite. Mit über 150 exklusiv produzierten Reportagen und Insider-Storys zeigt die BayTM, was Reisende alles im Freistaat erleben können und insbesondere, wen sie treffen können. Besonderes Extra: Originäre Tipps der Einheimischen und touristischer Gastgeber*innen geben konkrete Reiseanlässe. Neu sind dabei die klare Trennung und Kennzeichnung von originärer Redaktion und bezahlten Inhalten für mehr Transparenz und Glaubwürdigkeit. In Launch-Phase II werden sämtliche deutschsprachige Inhalte zu 100 Prozent ins Englische übersetzt.

Neben einem frischen, zeitgemäßen Look ging es zudem um eine bessere „Usability“. Der schnelle und intuitive Zugriff auf sämtliche Inhalte, eine schlanke, intuitive Navigation sowie ein intelligentes Filtersystem für die maßgeschneiderte Ausgabe von Inhalten garantieren eine User-Experience, bei der konsequent die Nutzer*innen und deren Bedürfnisse im Vordergrund stehen. Zudem spielte in der Neukonzeption auch die Zugänglichkeit eine wichtige Rolle: Das zertifiziert barrierefreie und maximal adaptive Design ermöglicht eine uneingeschränkte Nutzung sämtlicher Angebote unabhängig von möglichen Einschränkungen oder dem jeweiligen Endgerät.

Konzeptioneller und technischer Partner der neuen Bayern-Website ist die Münchner Digitalagentur Ray Sono. Axel Rockmann, Managing Partner Ray Sono AG: „In intensiven 9 Monaten ist es uns zusammen mit einem großartigen Kunden gelungen, die Webseite für das Reiseland Bayern komplett neu aufzusetzen. Wir haben uns von bestehendem Design, Konzept und Technik komplett gelöst, sind eine herausfordernde Reise angetreten, die uns nicht ohne Stolz zum Gipfel geführt hat. Für das Vertrauen sind wir sehr dankbar und freuen uns auf die weiteren Etappen!“

Zum neuen Erscheinungsbild des Reiselandes Bayern gehört auch die konsequente Weiterentwicklung des etablierten Dachmarkenlogos.

„Es ist jetzt moderner, klarer und emotionaler. Durch die Reduzierung auf seine essenziellen Bestandteile ist es flexibel einsetzbar sowie in allen digitalen Medien ohne Kompromisse erkenn- und lesbar.“

Claudia Hinnerkopf
Bereichsleiterin Marketing bei der BayTM

Um den unterschiedlichen Anforderungen einer zeitgemäßen Markenkommunikation gerecht zu werden und ihr gleichzeitig in den unterschiedlichen Kommunikationskanälen mehr Sichtbarkeit zu verschaffen, kommt die aus dem bisherigen Markenzeichen neue abgeleitete Wort-/Bildmarke Bayern in zwei gleichwertigen Ausprägungen zum Einsatz. Zukünftig wird es zum Brand-Logo Bayern auch ein querformatiges Co-Branding-Logo geben. Die hier gewählte Anordnung von Raute und Bayern-Schriftzug gewährleistet auch in kleinen Formaten eine optimale Platzierung und Lesbarkeit.