Neues B2B-Portal für Bayerns Tourismusbranche

Pressemeldung

Die Bayern Tourismus Marketing GmbH (BayTM) hat ihre B2B-Website komplett überarbeitet – für ein Mehr an Wissensvermittlung, Vernetzung und Inspiration. Im Mittelpunkt des neuen Webkonzeptes stehen dabei die Nutzer*innen, die touristischen Akteurinnen und Akteure Bayerns.

Bayern-Botschafterin und Rangerin Kristin Biebl auf dem Kleinen Falkenstein
© erlebe.bayern – Gert Krautbauer

München (BayTM, 19. Mai 2022). „Unser Ziel ist es, die bayerische Tourismus- und Freizeitwirtschaft zu unterstützen sowie die Destinationen und Leistungsträger zu fördern. Die Grundpfeiler unserer Unternehmensstrategie – Professionalisieren, Involvieren und Inspirieren – sind deshalb auch die Basis unseres neuen Webauftritts. Wir stellen die Wissensvermittlung und Vernetzung ganz klar in den Fokus. Der neue BayTM Hub soll inspirieren, zum Nachdenken und Austausch einladen und Anregung sein“, erläutert BayTM-Geschäftsführerin Barbara Radomski.

Wer die bekannte URL tourismus.bayern aufruft, findet den BayTM Hub demnach ab sofort in neuem Look und mit neuem Konzept. Zu den Kerninhalten gehören journalistisch und multimedial aufbereitete Themencluster. Sie beschäftigen sich umfassend mit aktuellen Fragestellungen, die den Tourismus bewegen und vermitteln dabei jede Menge Wissen und Wissenswertes für die Arbeit der touristischen Leistungsträger*innen. Daneben stellt die BayTM künftig ihre Netzwerkarbeit und Marketingaktivitäten verstärkt ins Schaufenster. Ausführliche Vorstellungen der einzelnen thematischen Netzwerke sowie zu Marketing-Projekten liefern den Nutzer*innen Impulse und laden sie ein, mit der BayTM in einen regelmäßigen und produktiven Austausch über Ideen, Projekte und Vorstellungen zu treten. Die Website wird dabei stetig um neue Inhalte wachsen und damit ein umfangreiches sowie aktuelles Informations- und Wissensangebot für die Branche bereitstellen. Informationen zur BayTM, die Bereitstellung verschiedenster Materialien von Marktforschungsdaten über Publikationen bis hin zur Bestellung des Bayern-Logos für bayerische Partner*innen runden das Webangebot ab.

Neben einem frischen, zeitgemäßen Look geht es zudem um eine bessere „Usability“. Der schnelle und intuitive Zugriff auf sämtliche Inhalte sowie eine schlanke Navigation garantieren eine User-Experience, bei der konsequent die Nutzer*innen und deren Bedürfnisse im Vordergrund stehen. Zudem spielte in der Neukonzeption auch die Zugänglichkeit eine wichtige Rolle: Das barrierefreie und adaptive Design ermöglicht eine uneingeschränkte Nutzung sämtlicher Angebote unabhängig von möglichen Einschränkungen oder dem jeweiligen Endgerät.