BayTM vereint bayerische MICE-Branche erstmals unter einem Dach

Pressemeldung

Eine erstklassige Infrastruktur, herausragende Expertise in Wirtschaft und Wissenschaft, Innovationsstärke und ein attraktives Anbieter-Netzwerk machen Bayern zu einer MICE-Destination der Spitzenklasse. Mit ihrem neuen Netzwerk Meet Bayern schafft die Bayern Tourismus Marketing GmbH (BayTM) erstmals eine bayernweite Plattform für den Austausch und die Vernetzung von (inter-)nationalen MICE-Planer*innen und bayerischen MICE-Anbieter*innen.

Mann mit Laptop
Mann mit Laptop © erlebe.bayern – Thomas Linkel

München (BayTM, 9. Juni 2022) Wirtschaftskraft, Zukunft und Innovation – Bayern ist ein international wichtiger und gefragter Wirtschaftsstandort. Der Freistaat gilt als das Versicherungszentrum Europas, ist Deutschlands zweitgrößter Hotspot für Banken und Finanzen und ein Top-Standort in den Bereichen Automotive, Luft- und Raumfahrt oder Elektrotechnik.

„Studien zeigen, dass 83 Prozent der Veranstalter die Destination passend zu ihrer Branche wählen. Die vielfältige Branchenkompetenz Bayerns ist daher ein echter Standortvorteil.“

Barbara Radomski
BayTM-Geschäftsführerin

Gleichzeitig beeinflussen Themen wie Nachhaltigkeit, Digitalisierung oder auch die Transformation der Arbeitswelt den Bereich der Business-Events zunehmend. „Auch hier ist Bayern sehr gut aufgestellt. Unsere bayerischen MICE-Anbieter haben insbesondere in den vergangenen beiden Jahren noch einmal viel investiert, um den aktuellen Bedürfnissen gerecht zu werden. Mit einer professionellen Infrastruktur, ausgezeichneter Gastronomie und Hotellerie sowie modernen Messe-, Tagungs- und Kongresszentren bietet der Freistaat die besten Rahmenbedingungen für Business-Events aller Art“, so Radomski weiter. Damit die relevanten Akteur*innen auch miteinander in Kontakt kommen, hat die BayTM Meet Bayern ins Leben gerufen. Die touristische Dachorganisation vernetzt darunter Destinationen und Convention Bureaus, Flughäfen, Veranstaltungsstätten, Messen, Kongresszentren, Eventlocations und Hotels mit interessierten Veranstalter*innen. Dabei schafft sie u.a. mit gemeinsamen Auftritten bei Branchenevents, der Durchführung von Famtrips und eigenen MICE-Workshops Plattformen sowie Möglichkeiten zum regelmäßigen Austausch.

Zentraler Mittelpunkt des neuen Netzwerks ist die Website meet.bayern. Radomski: „Uns war wichtig, in Ergänzung zu unseren Offline-Maßnahmen und persönlichen Treffen auch eine modernde, digitale Plattform zur Vernetzung der beiden Zielgruppen zu schaffen.“ Die Inspiration steht dabei im Vordergrund. Einladende Bilderwelten und aktuelle Themen schaffen Anreize für MICE-Planer*innen, ihre Events/Tagungen/Kongresse in Bayern zu veranstalten. Die bayerischen MICE-Anbieter*innen finden auf meet.bayern nützliche Informationen für ihren Fachbereich und Wissenswertes rund um den MICE-Standort Bayern. Die vier Hauptthemen der Website (Big Player + Expertise, Innovation + Trends, Business + Comfort sowie Global + Local) kombinieren die Stärken Bayerns mit den aktuellen Trends, Anforderungen und Entwicklungen der MICE-Branche.