Tourism Next: BayTM schafft neue Plattform zum Austausch für junge Touristiker*innen

Pressemeldung

Netzwerken, Gleichgesinnte treffen, aktuelle Themen diskutieren: „Tourism Next“ heißt eine neue Netzwerk-Veranstaltung der Bayern Tourismus Marketing GmbH (BayTM), die sich gezielt an Lernende und junge Fachkräfte in der weit verzweigten Tourismusindustrie des Freistaats wendet. Egal, ob mit Ausbildung, Studium oder Quereinstieg: Beim Auftakt in München konnten junge Leute mit alten Hasen ins Gespräch kommen, neue Jobs kennenlernen und Karrierechancen ausloten.

Tourism Next: Bayerns junges Netzwerk
© erlebe.bayern – Gert Krautbauer

Nichts ist in einer Karriere wichtiger als ein gutes Netzwerk – doch wie weben junge Leute das, wenn sie gerade im ersten Job Fuß gefasst haben? Hier möchte die Bayern Tourismus Marketing GmbH (BayTM) unterstützen – mit der Plattform „Tourism Next“ und einer Auftaktveranstaltung am Stachus in München. Organisiert von jungen Leuten für junge Leute. „Kontakte und der Austausch zu aktuellen Themen spielen in der Tourismusbranche eine wichtige Rolle“, weiß Barbara Radomski, Geschäftsführerin der BayTM. „Wir wollen mit dieser Veranstaltung den Einstieg in die Branche erleichtern und dem touristischen Nachwuchs zeigen, wie offen und vielfältig sie ist.“

Mehr als 100 Teilnehmer*innen von verschiedenen Hochschulen und Tourismusverbänden haben den Weg in den Mini Pavillon in München gefunden, eine Berufsschule aus dem Allgäu und die HS Deggendorf haben sogar einen Shuttle für ihre Teilnehmenden organisiert und gleich einige Lehrkräfte mitgebracht. „Die hohe Resonanz zeigt, wie wichtig solche Veranstaltungen sind“, sagt Helena Götze, Bereichsleitung Netzwerk- und Partnermanagement bei der BayTM. Ihr junges Team hat das Event organisiert, das am 24. Mai 2022 stattgefunden hat – und schon im Vorfeld ausverkauft war.

Weil die Welt des Tourismus immer umfangreicher wird, haben sich bei dem Event zahlreiche Unternehmen mit ihren unterschiedlichen Profilen und Einsatzgebieten präsentiert – darunter auch Gesellschafter der BayTM. Neben verschiedenen Pitches gab es rasante Speed-Dialoge on jeweils vier Minuten unter den Teilnehmenden, um sich untereinander kennenzulernen. In Gesprächsrunden wurden verschiedene Themen diskutiert, darunter die Verbandsarbeit und das Destinationsmarketing im Freistaat. So ist die Veranstaltung nicht nur ein lockeres Networking-Event, sondern auch ein Showcase für junge Leute, um die zahlreichen Facetten der Tourismusindustrie kennenzulernen und nächste Karriereschritte zu planen. „Auch haben hier Berufseinsteiger*innen und Lernende die Möglichkeit, ihre Fragen zu stellen“, sagt Götze. Und um das Netzwerk sukzessive weiter weben zu können, soll es in Zukunft weitere Events dieser Art an verschiedenen Orten im Freistaat geben. „Mit „Tourism Next“ möchten wir ein gesamtbayerisches Netzwerk für Young Professionals sowie Auszubildende und Studierende aufbauen, das es so bisher im Freistaat noch nicht gibt“, betont Götze. Schon jetzt hat die BayTM eine LinkedIn-Gruppe eingerichtet, in der die Teilnehmenden direkt in Kontakt bleiben können – virtuell, echte Treffen sind in Planung.