A1 – Förderung von Grundrechten und Menschenwürde bei Leistungsträger*innen und regionaler Wirtschaft

Ein menschenwürdiges Miteinander ist Grundlage für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit in der Destination.

Hier geht es um die Wertschätzung für die Arbeit aller relevanten Akteure, um einen respektvollen Umgang miteinander im beruflichen und persönlichen Kontext, aber auch um das Bewusstsein für faire Preise und Gehälter entlang der Lieferkette.

Matrix für nachhaltige Destinationsentwicklung - Feld A1
Matrix für nachhaltige Destinationsentwicklung – Feld A1

Mit welchen Fragen solltet ihr euch in diesem Zusammenhang beschäftigen?

  • Wie sind die Arbeitsbedingungen bei den Leistungsträger*innen und regionalen Unternehmen?
  • Ist die Wertschöpfungskette über mehrere Ebenen transparent? Wie sind die Arbeitsbedingungen bei den einzelnen Zulieferern?
  • Werden Mitarbeitende in Unternehmen fair bezahlt?
  • Sind die Preise so gestaltet, dass menschenwürdiges Arbeiten und faire Bezahlung möglich sind?
  • Wird der Wert der Arbeit gegenüber Kund*innen ausreichend kommuniziert?
  • Wiegt das Wohlergehen der Mitarbeitenden höher oder gilt „der Kunde ist König“?

Wer hat sich schon damit beschäftigt?
Good Practice Beispiele

Bergader
Bergader als Arbeitgeber

Nachhaltige und werteorientierte Führungskultur

Bergader investiert in eine moderne Standortinfrastruktur und vor allem in sein Team. Das Betriebsklima ist geprägt durch vertrauensvolle Zusammenarbeit, gegenseitigen Respekt und den hohen Anspruch an die Qualität der eigenen Produkte. Als mittelständischer Familienbetrieb wird großen Wert auf eine nachhaltige und werteorientierte Führungskultur gelegt. Die Verantwortung gegenüber den Kund*innen, Lieferant*innen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern steht an oberste Stelle. So bietet Bergader nicht nur menschenwürdige Arbeitsbedingungen mit fairer Bezahlung, sondern auch umfassende Zusatzleistungen für seine Mitarbeiter*innen.

Titelbild der Karriereseite des Platzl Hotels in München
Das Platzl Hotel

Platzl Talente

Das Platzl Hotel legt sehr viel Wert auf ihre Mitarbeiterführung und Umgebung. Es hat viele Incentives und eine lange „Verweildauer“ der Mitarbeitenden. Der Wert der eigenen Mitarbeiter*innen wird deutlich und zum Mehrwert in Bezug auf das eigene Produkt kommuniziert.

Ihr kennt weitere gute Beispiele? Schickt sie uns an freund@bayern.info