Daten und Fakten zum Tourismus in Bayern

Wo steht Bayerns Tourismus?

Die Beherbergung in Bayern 2019 auf Basis der amtlichen Statistik

Datenbasis:

Gewerbliche Beherbergungsbetriebe/ Campingplätze mit mindestens 9/10 Betten/ Stellplätzen

Quelle:

Bayerisches Landesamt für Statistik 2020

Hinweis:

2012 wurde die Abschneidegrenze der offiziell erfassten Betriebe durch die statistischen Landesämter und das statistische Bundesamt von 9 auf 10 Betten erhöht.

2019 erreicht der Tourismus in Bayern das achte Rekordjahr in Folge. Insgesamt werden 101 Mio. Übernachtungen (+2,2%) von insgesamt 40 Mio. Übernachtungsgästen generiert. Das sind 2,3% und damit über 0,9 Mio. mehr Ankünfte als noch im Jahr 2018.

Von dieser positiven Entwicklung profitieren alle vier Verbandsregionen.

Sowohl die Inlands- als auch Auslandsnachfrage entwickeln sich positiv. Aus dem Ausland kommen 2,0% mehr Gäste als noch 2018. Der Anteil der Auslandsübernachtungen an den Gesamtübernachtungen liegt nahezu gleichbleibend bei insgesamt 20,7%.

Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer liegt wie im Vorjahr bei 2,5 Nächten, die Auslastung der angebotenen Betten 2019 bei – mit Blick auf Deutschland – überdurchschnittlichen 41,3%.

Entwicklungen der Ankünfte und Übernachtungen in Bayern 2019


 

Saisonale Verteilung der Übernachtungen in Bayern 2019

Übernachtungen in Bayern im saisonalen Fokus 2019

61% der Übernachtungen wurden in 2019 in den Sommermonaten von Mai bis Oktober generiert, wobei Juli und August wie in den früheren Jahren die Monate mit dem stärksten Übernachtungsaufkommen sind.


 

Entwicklungen von Ankünften und Übernachtungen im Bayern-Deutschland-Vergleich 2019

 


Der Marktanteil Bayerns bei den Übernachtungen innerhalb Deutschlands lag in 2019 bei 20,4%.